Das Laufen an Krücken

0

Das Laufen an den Krücken erforderte Konzentration, Koordination und war äußerst anstrengend.

Nach einem Jahr im Rollstuhl und einem weiteren Jahr am Rollator, schaffte ich den Umstieg an zwei Krücken zu laufen. Es war ein weiterer Fortschritt auf meinem Weg in die Unabhängigkeit. Ich war an den Rollator gewöhnt, und konnte mich mit meinen Armen darauf abstützen.

Doch das Laufen an zwei Krücken bedeutete eine große Umstellung für mich. Nun musste ich mit den Armen aktiv mitarbeiten. Linkes Bein und rechte Krücke vorwärts, dann rechtes Bein und linke Krücke vorwärts usw.

Es kostete mich unheimlich viel Kraft um vorwärts zu kommen. Es verlangte mir volle Konzentration ab, und die Koordination fiel mir nicht leicht.

15 Monate musste ich an den Krücken laufen und kam dabei auf eine Strecke von maximal 2 km. Danach gelang mir der Wechsel an nur einer Krücke weiter zu trainieren. Nach einem weiteren Jahr, lief ich an einem Stock. Es war langwierig und zäh, bis ich wieder ohne jegliche Gehhilfen laufen konnte.

Share.

Nachricht hinterlassen

*

code