Denken ist Glücksache

0

Im Leben läuft es oftmals nicht nach unseren Vorstellungen. Davon dürfen wir uns aber nicht von unserem Weg abbringen lassen.

Im November 2013 fühlte ich mich wie befreit, denn ein lang ersehnter Traum war in Erfüllung gegangen. Annähernd zwei Jahre lief ich an einem Stock. Dann brauchte ich ihn plötzlich nicht mehr. Über mehrere Tage konnte ich mein Glück kaum fassen, dass sämtliche Gehhilfen nun der Vergangenheit angehörten.

Insegsamt hat es sieben Jahre gedauert, bis ich das Pflegebett, den Rollstuhl, anschließend den Rollator, später zwei Krücken, irgendwann eine Krücke und zuletzt den Stock überwunden hatte. Nun dachte ich, sei alles geschafft und eine bessere Zukunft liege vor mir.

Doch leider kam es anders. Schon bald wurde mir diese Freude wieder genommen, denn meine beiden Hüftgelenke fingen an gewaltig zu schmerzen. Über längere Zeit nahm ich Schmerztabletten, wegen meiner Arthrose im Endstadium. Doch diese wirkten nun nicht mehr.

Die Schmerzen wurden immer stärker, und ich lief wieder am Stock. Eines Tages hatte ich vor lauter Schmerzen Tränen in den Augen, und es war höchste Zeit, dass ich einen Termin bei einem Orthopäden vereinbarte.

 

 

Share.

Nachricht hinterlassen

*

code